auftrag medien. alles inklusive.

von Till Frommann







Montag, 28. Mai 2007

Wenn ich morgens zur Arbeit fahre oder wenn ich – aus welchen Gründen auch sonst, denn da gibt es nicht viele – das Haus verlassen sollte, stehe ich quasi vor zwei Dönerläden mit seltsamen Namen. Der eine türkische Imbiss heißt „Mega Döner“, und dort gibt es gegen einen kleinen finanziellen Aufschlag einen „Mega Döner“ mit mehr Fleisch, mehr Soße und mehr Salat. Der andere Dönerladen heißt „Dönerstag“ – und jeden Donnerstag bekommt man zu seinem Döner ein Erfrischungsgetränk gratis dazu.

Eigentlich habe ich etwas gegen Wortspiele in den Namen von Ladengeschäften, und besonders bei Friseuren rege ich mich darüber hin und wieder auf und sehe solche vermeintlichen Kreativlinge sehr kritisch: Je vermeintlich lustiger der Name, desto schlechter der Friseur. Einmal habe ich mich bei „Haarmonie“ verunschnippeln lassen, dieses Etablissement gibt es zum Glück nicht mehr. Jetzt lasse ich mir schon seit längerem bei „Hair Killer“ die Haare, ja, stylen – denn diese Friseurkette hat (so der Slogan) „die Lizenz zum Stylen“. Trotzdem war ich bisher immer einigermaßen zufrieden mit dem Ergebnis.

Bei Dönerläden ist mir ein kreativer Name weitestgehend egal – der Döner bei „Dönerstag“ schmeckt nämlich trotzdem sehr, sehr gut.

Heute läuft um 20 Uhr 40 „Kebab Connection“ auf Arte.