auftrag medien. alles inklusive.

von Till Frommann







Hintergrund: Was machen eigentlich Küster?

Nicht sehr schmeichelhaft, was im dtv-Lexikon unter dem Begriff „Küster“ abgedruckt ist. Ein Küster, heißt es dort, sei ein „Kirchendiener, der die niederen Dienste ausübt und die Kirchengebäude und -geräte beaufsichtigt“. Auch Roger Töpelmann, Sprecher der Evangelischen Kirche Wiesbaden, hält das für „eine echte Fehlinformation“ und „sehr abwertend“. weiter

„Küster sind oft so bekannt wie der Pfarrer“, sagt Andreas Rückert. Er übt diesen Beruf seit über fünf Jahren in der evangelischen Christophorusgemeinde in Schierstein aus. Besonders in Vororten hätten Küster diesen, ja, Prominentenstatus. Im Gegensatz zur Stadt, in der es oftmals anonymer zugehe. weiter