auftrag medien. alles inklusive.

von Till Frommann







Freitag, 17. August 2007

Neulich habe ich einen Brief von der Hausverwaltung bekommen, und es ist keiner dieser üblichen Aufforderungen gewesen wie zum Beispiel: „Werden Sie doch endlich vernünftig, meine Güte. Eigentlich dürfte Ihnen klar sein, dass einigen Nachbarn laute Musik um drei Uhr morgens nicht gefallen könnte und schon gar nicht der Mist, den Sie so gehört haben.“

Nein, diesmal ist es origineller gewesen, und lustiger war es auch, was habe ich gelacht, das hätte ich einer Hausverwaltung überhaupt nicht zugetraut.

„Zur Verbesserung Ihres Fernsehempfangs hat der Techniker den Verstärker in der Hausverteilanlage ausgetauscht.“ Aha. Soso. Und? Das Lustige kommt ja erst noch, wenn ich um ein wenig Geduld bitten dürfte? Also: „Der Anschluss des neuen (leistungsstärkeren) Verstärkers hat zur Folge, dass die Qualität des Fernsehbildes (nicht des Programms) verbessert wird.“ Lustig, was? „Nicht des Programms“ – haha. „Das weiß doch jedes Kind“ (Sat 1, 20 Uhr 15), dass Schrott auch mit leistungsstärkerer Technik Schrott bleibt.

Nur neue Ideen bringen ein besseres Programm. Wäre zumindest schön gewesen, wenn sich sowas wie das hier durchgesetzt hätte.