auftrag medien. alles inklusive.

von Till Frommann







Kolumne: Über die Wahrheit, den Ich-Journalismus und den ganzen Rest

Der Ich-Journalismus ist tot. In Zeitungsartikeln ist es verpönt, „ich“ zu schreiben. Oder unvollständige Sätze. Gut, in Kolumnen wird es einem mitunter noch erlaubt, aber das war es dann auch. Denn nicht nur der Ich-Journalismus ist tot, mit ihm hat sich gleichzeitig das Ich aus der Zeitung verabschiedet – wenn man, jaja, von Kolumnen und Glossen absieht. Aber wer liest sowas schon? weiter





Reportagenkritik: „Durchfahrtsland“

Es war einmal das Vorgebirge, das so nah und doch so fern ist. Weniger als eine halbe Stunde weit weg ist es vom Kölner Dom gelegen, wenn man mit der Straßenbahn dorthin fährt. Doch viele wollen überhaupt nicht in die Dörfer Rösberg, wollen nicht nach Hemmerich, sondern einfach nur weiterfahren, vielleicht nach Bonn. weiter





Kolumne: „Top Dog“

Hunde und ich – ein seltsames Verhältnis! Vor den meisten Hunden habe ich Angst, andere finde ich niedlich, und ganz widerwärtig finde ich es, wenn ich in Hundekot trete – was mir erst vorgestern passiert ist. weiter





Serienkritik: „The Closer“

„Willkommen beim Verhör, hinsetzen, bitte. Schönes Wetter heute, nicht wahr?“ Zunächst beginnt Brenda Leigh Johnson mit Smalltalk-Blabla und versucht so, das Vertrauen der Verdächtigen zu gewinnen – was ihr in der ersten Folge der neuen Krimiserie „The Closer“ problemlos mit der Assistentin eines vermissten Millionärs gelingt. weiter





Hintergrund: Beruf Cutter

Cutter – das sind doch die, die Filme zusammenschnippeln? Falsch: Um in diesem Metier gut zu sein, benötigt man Einfühlungsvermögen und Musikalität, man muss das richtige Gespür fürs Erzähltempo besitzen und handwerklich topfit sein. weiter





Reportagenkritik: Zoosendungen auf ARD und ZDF

Es wird nun früher dunkel, und das Wetter ist wechselhaft bis ungemütlich. Da geht nicht jeder gerne in den Zoo. Aber ARD und ZDF haben für die kalten Jahreszeiten vorgesorgt: Beide bieten montags bis freitags Zoo-Rundgänge an. Ohne Regen. Ohne Kälte. Gemütlich, aber mindestens genauso lehrreich, interessant und entspannend wie ein echter Zoobesuch. weiter