auftrag medien. alles inklusive.

von Till Frommann







Dienstag, 19. Juni 2007

Achtung, jetzt kommt Werbung.

Ich bin nicht käuflich, aber wenn ich mein Leben lang Eis von „Ben & Jerrys“ bekäme, würde ich diese süßen Zuckerberge über den grünen Klee und weiter loben. Leider wird das nicht der Fall sein – nicht einmal einen Eimer, sagen wir, von „Peace of Cake“, „Chunky Monkey“ oder „Cherry Garcia“. Aber trotzdem (obwohl ich nicht mit genialem Eis bestochen wurde) muss ich es loben. Das Eis ist zwar sehr, sehr, sehr, sehr, sehr teuer, aber es lohnt sich. Nicht nur die Namen der Sorten sind wundervoll, sondern es schmeckt so, wie Eis schmeckt muss – und ja, man schmeckt jede der vielen Kalorien heraus.

Heute Abend läuft um 20 Uhr auf dem „Biography Channel“ eine Biografie über die Gründer der Firma, die die wohl beste Eissorte der Welt herstellen.

Ende der Werbung.

Und vielleicht werden meine Freundin und ich dieses Jahr auf die kroatische Insel Krk fahren. Mich hat vor allen Dingen der putzige Name überzeugt. Und vielleicht werde ich heute Nachmittag eine Portion „Peace of Cake“ essen. Hmmmmmm. Eis mit putzigem Namen.