auftrag medien. alles inklusive.

von Till Frommann







Montag, 16. April 2007

Seit gut einem Monat wohne ich jetzt am Rhein. Nett ist es hier, und nein, „Nett“ ist nicht immer die Schwester von „Scheiße“, wie jemand einmal behauptet hatte – wahrscheinlich war es Anke Engelke. Ich hatte auch ein Praktikum in einer anderen Stadt am Rhein, nämlich in Köln.

Köln war auch sehr, sehr nett. Eine wunderbare Stadt mit wunderbaren Menschen – genauso, wie diese Stadt, in der ich jetzt lebe. Nun ja. Es ist zwar nicht meine Wunschstadt gewesen, aber ich fühle mich hier (ja, ja und nochmals ja, ich wiederhole mich) sehr wohl.

Weshalb ich das erzähle? Heute startet RTL um 17 Uhr die neue werktägliche Serie „Ahornallee“, die in Düsseldorf spielt. Der Zusammenhang zu meinem Geblubber: Düsseldorf liegt – na, liebe Geografie-Nieten? – auch am Rhein.

In Düsseldorf bin ich jedoch noch nie gewesen, doch als ich mein Praktikum in Köln gemacht hatte, hatte ich von den Kölnern (wen wunderts?) nur Schlechtes über Düsseldorf gehört.

Von „Ahornallee“ habe ich noch nichts Negatives gehört, aber ich vermute einmal, dass diese dailysoapähnliche Qualitäten aufweisen wird und deshalb ganz, ganz mies ist und ich sie mir deshalb auch nicht anschauen werde. Allein schon deshalb nicht, weil ich um diese Uhrzeit noch arbeite.